Aktuelles: Edingen Neckarhausen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Zum Bürgerinformationssystem
Termine vereinbaren
Fähre Neckarhausen
Webcam der Gemeinde Edingen-Neckarhausen
Bitte drücken Sie NICHT den Reload Button Ihres Browsers - die Seite wird automatisch geladen !
Fotoalbum
Aktuelles

Hauptbereich

Isilde Béasse

Autor: Carina Lindenblatt
Artikel vom 17.09.2021

Bereits zum sechsten Mal bietet Edingen-Neckarhausen eine Stelle im Rahmen des Deutsch-Französischen Freiwilligendienst an. Als neue „Botschafterin“ des gleichnamigen Austausch-Programms wird nun die 18jährige Isilde Béasse aus Chateau-Gontier (Frankreich) von September 2021 bis August 2022 ihr Freiwilligen-Jahr in der Gemeinde verbringen.

Am vergangenen Mittwoch hatte Bürgermeister Simon Michler Isilde Béasse sowie Vertreter der IGP -  Interessengemeinschaft Partnerschaft Edingen-Neckarhausen/Plouguerneau zum Empfang ins Rathaus eingeladen. Dabei betonte er ausdrücklich den hohen Stellenwert der gemeinsamen Partnerschaft, die seit 1967 die Gemeinden Edingen-Neckarhausen und Plouguerneau verbindet und sich durch einen lebhaften Austausch von Jugendlichen, Kulturschaffenden, Sportlern und allen interessierten Bürgern auszeichnet. Er dankte insbesondere den Verantwortlichen der IGP für ihr ausgezeichnetes Wirken im Dienste der Partnerschaft und ihrem nachhaltigen Beitrag zur Völkerverständigung.

IGP-Ehrenvorsitzender Erwin Hund erklärte, dass Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren im Rahmen des Programmes ein Jahr einen deutsch-französischen Freiwilligendienst in der Partnergemeinde Plouguerneau und in Edingen-Neckarhausen absolvieren können. Zu den Aufgabenfeldern gehören u.a. die Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen zur Förderung und Weiterentwicklung der Städtepartnerschaft sowie die Arbeit mit jungen Menschen (Jugendbegegnungen, Sprachaufenthalte, Schulangebote).

Isilde Béasse wird nun an ihrem Einsatzort im Plouguerneau-Haus eigene Vorstellungen einbringen und neue Erfahrungen sammeln können. Der Freiwilligendienst wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk und dem Service Civique Francais gefördert.

Die IGP schreibt alljährlich das Angebot zum Deutsch-Französischen Freiwilligendienst öffentlich aus.

 

Empfang bei der Gemeinde: Im Bild stehend (v.l.n.r.) die IGP-Vorstandsmitglieder Erwin Hund, Susanne Surblys und Klara Koslik. Im Vordergrund Isilde Béasse und Bürgermeister Simon Michler bei der Unterzeichnung des Vertrags über den Deutsch-Französischen Freiwilligendienst.