Seite drucken
Edingen Neckarhausen (Druckversion)

A 656 – Sanierung der Fahrbahn

Autor: Carina Lindenblatt
Artikel vom 20.08.2021

A 656 – Sanierung der Fahrbahn in Fahrtrichtung Heidelberg

Sperrung der Neckarhauser Straße verlängert sich – Abschluss der Arbeiten auf der A 656 im Oktober 2021

Auf der A 656 östlich der neuen Brücke beim Bahnhof Neu-Edingen/Friedrichs-feld wird derzeit die Fahrbahn in Fahrtrichtung Heidelberg saniert. Die Baumaßnahme betrifft einen rund 1,5 km langen Streckenabschnitt ab der Neckarhauser Straße in Edingen-Neckarhausen. Der Verkehr in diesem Bereich ist auf die bereits 2020 sanierte Fahrbahn in Richtung Mannheim umgelegt; je Fahrtrichtung steht dort ein Fahrstreifen zur Verfügung. Parallel zur Erneuerung der Fahr-bahndecke laufen Arbeiten zur Schließung der Lärmschutzwand auf der Autobahnbrücke über die Neckarhauser Straße. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten beim beauftragten Unternehmen werden sich diese voraussichtlich bis zum 17. September 2021 verlängern. Bis dahin bleibt die Neckarhauser Straße unterhalb der Autobahn weiterhin gesperrt. Die Umleitungen sind ausgeschildert. Entsprechend verschiebt sich der Abschluss des Gesamtprojekts, ursprünglich für Anfang September 2021 angekündigt, auf Oktober 2021.

Die für die Verzögerung ursächlichen Lieferschwierigkeiten betreffen die Stahlträ-ger für die Lärmschutzwand sowie andere Elemente der Konstruktion. Bis zur Auf-hebung der Sperrung der Neckarhauser Straße bleibt die derzeit eingerichtete Umleitung bestehen. Diese erfolgt von Süden kommend über die Schwaben-straße, die Friedrichsfelder Straße (L 597) und die Seckenheimer Straße / Mannheimer Straße (L 637) bzw. von Norden kommend in entgegengesetzter Richtung.

Die Schließung der Lärmschutzwand auf der Autobahnbrücke ist ein weiterer Schritt zur Verbesserung der Lärmsituation für das an die A 656 angrenzende Wohngebiet. Der Lärmschutz ist im Planfeststellungsbeschluss vom Juli 2015 geregelt, der den Weg für die umfangreichen Baumaßnahmen auf der A 656 zwischen Mannheim-Friedrichsfeld und Edingen-Neckarhausen freigemacht hatte. Diese hatten 2016 mit dem Ersatzneubau der Autobahnbrücke über die Gleisanlagen beim Bahnhof Neu-Edingen/Friedrichsfeld (bis 2020) und einer kleineren Brücke über die Mannheimer Schwabenstraße begonnen. In diesem Zuge waren auch bestehende Lärmschutzwände erhöht oder verlängert worden. Dabei konnte die Lärmschutzwand auf der Brücke über die Neckarhauser Straße bauwerksbedingt zunächst nicht geschlossen werden – dies wird nun mithilfe einer die Brücke verstärkenden Rahmenkonstruktion nachgeholt.

Zusatzinformation

Seit dem 1. Januar 2021 ist die Autobahn GmbH des Bundes verantwortlich für Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Autobahnen in Deutschland. Sie ist eine der größten Infrastrukturbetreiberinnen des Landes. Die Zentrale der Autobahn GmbH hat ihren Sitz in Berlin. Eine ihrer insgesamt zehn regionalen Niederlassungen befindet sich in Stuttgart.

Mit rund 1000 Beschäftigten ist die Niederlassung Südwest verantwortlich für ca. 1050 Kilometer Autobahnen in Baden-Württemberg sowie in Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz. Die zur Niederlassung gehörende Außenstelle Heidelberg ist verantwortlich für 200 km Autobahnstrecke und über 800 Ingenieurbauwerke in der Metropolregion Rhein-Neckar, davon mehr als 450 Brücken

als 450 Brücken.

http://www.edingen-neckarhausen.de//rathaus/aktuelles