Aktuelles: Edingen Neckarhausen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Zum Bürgerinformationssystem
Fähre Neckarhausen
Webcam der Gemeinde Edingen-Neckarhausen
Bitte drücken Sie NICHT den Reload Button Ihres Browsers - die Seite wird automatisch geladen !
Fotoalbum
Aktuelles

Hauptbereich

Investorenauswahl

Autor: Carina Lindenblatt
Artikel vom 19.11.2020

INVESTOREN- AUSWAHLVERFAHREN HUNDERT MORGEN

Art des Verfahrens:

Offenes Planungs- und Investorenauswahlverfahren mit Architekten

Auslober:

Gemeinde Edingen-Neckarhausen, vertreten durch das Bau- und Umweltamt

Beschreibung der Aufgabe:

Die Gemeinde beabsichtigt Planungsrecht für das Baugebiet „Hundert Morgen – Teiländerungsplan V“ im Ortsteil Edingen zu schaffen. Geplant sind Festsetzungen für 4 Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 24 Wohneinheiten (WA1 mit je 5 und WA2 mit je 7 WE). Gegenstand des offenen Planungs- und Investorenauswahlverfahrens ist der Vorentwurf der Bauwerksplanung für das Baugebiet „Hundert Morgen“ und die Abgabe eines Kaufangebotes für die zu erwerbende Grundstücksfläche.

Ergebnis des Auswahlgremiums:

Am 04.11.2020 wurden die Entwürfe vom Auswahlgremium juriert. 5 Bewerber hatten ursprünglich Ihr Interesse am Verfahren bekundet, 2 Entwürfe wurden zur Bewertung eingereicht. Nach eingehender Beratung und Diskussion der Arbeiten wurden die Preise vergeben für folgende Planungsteams:

1. Preis „Motorplan Architekten BDA, Mannheim mit Tröndle Wohn- und Gewerbebau GmbH, Edingen-Neckarhausen“

2. Preis „Bilger Fellmeth Architekten Partnerschaft mbB, Frankfurt mit CONCEPTPLAN & KALKMANN WOHNWERTE, Dossenheim

Weiterer Ablauf:

Das Auswahlgremium empfiehlt der Ausloberin einstimmig mit dem erstplatzierten Teilnehmer unter Beachtung der Anmerkungen des Preisgerichts in die Auftragsverhandlung zu gehen.