Aktuelles: Edingen Neckarhausen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Zum Bürgerinformationssystem
Termine vereinbaren
Fähre Neckarhausen
Webcam der Gemeinde Edingen-Neckarhausen
Bitte drücken Sie NICHT den Reload Button Ihres Browsers - die Seite wird automatisch geladen !
Fotoalbum
Aktuelles

Hauptbereich

LOKALPOLITIK

Autor: Thea Arras
Artikel vom 17.11.2021

Bericht aus dem Gemeinderat

Bericht aus dem Gemeinderat

Am Dienstag, 16.11.2021 tagte der Gemeinderat unter Vorsitz von Bürgermeister Simon Michler öffentlich und fasste folgende Beschlüsse:


1.    Fragestunde der Bürgerinnen und Bürger
Bürgermeister Michler und Bau- und Umweltamtsleiter Dominik Eberle beantworteten eine Anfrage zur neuen Erdgasleitung TerraNetz.

2.    Bekanntgabe der Beschlüsse aus nichtöffentlicher Sitzung
Die in der nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderates am 10.11.2021 gefassten Beschlüsse werden nach § 35 Abs. 1 GemO öffentlich bekannt gegeben.
⦁    Der Gemeinderat stimmte einem aktualisierten städtebaulichen Vertrag sowie einem aktualisierten Kaufvertrag für ein kleines Baugebiet zu.

3.    Ausscheiden, Nachrücken und Neuverpflichtung im Gemeinderat
3.1    Ausscheiden aus dem Gemeinderat von Gemeinderat Thomas Zachler
Gemäß § 16 Abs. 2 GemO beschloss der Gemeinderat einstimmig, dem Antrag von Gemeinderat Thomas Zachler vom 07.10.2021 auf Ausscheiden aus dem Gemeinderat zuzustimmen.

3.2    Feststellung und Beschlussfassung über das Nachrücken im Gemeinderat gem. § 31 Abs. 2 GemO für Thomas Zachler
Nach dem Ergebnis der Gemeinderatswahl vom 26.05.2019 rückt aus dem Wahlvorschlag der SPD als nächster Ersatzbewerber Tobias Hertel nach. Tobias Hertel hat erklärt, das Amt anzunehmen. Hinderungsgründe für das Nachrücken lagen nicht vor. Der Bürgermeister wurde beauftragt, die Verpflichtung von Tobias Hertel vorzunehmen.

3.3    Neuverpflichtung im Gemeinderat von Tobias Hertel
Tobias Hertel rückte als Nachfolger von Thomas Zachler em. § 31 Abs. 2 GemO in den Gemeinderat nach. Bürgermeister Michler nahm gem. § 32 Abs.1 Satz 2 die Verpflichtung vor.

4.    Neubesetzung der Ausschüsse / Verbände (Änderungen sind fett gedruckt, Stellvertreter*innen sind in Klammer gesetzt)
4.1    Neubesetzung der beschließenden Ausschüsse - Verwaltungsausschuss, Technischer Ausschuss

Auf Vorschlag der Fraktionen wurden als Mitglieder und Stellvertreter/innen in die beschließenden Ausschüsse berufen:
Verwaltungsausschuss
Mitglieder und Stellvertreter*innen:
1. Heike Dehoust, UBL-FDP/FWV, (Roland Kettner), 2. Dietrich Herold, UBL-FDP/FWV, (Helmut Koch),
3. Klaus Merkle, UBL-FDP/FWV, (Stephan Kraus-Vierling), 4. Markus Schläfer, CD, (Lukas Schöfer), 5. Gabi Kapp, CDU, (Florian König), 6. Thomas Hoffmann, OGL, (Rolf Stahl), 7. Birgit Jänicke, OGL, (Walter Heilmann), 8. Michael Bangert, SPD, (Tobias Hertel), 9. Alexander Jakel, SPD, (Andreas Daners), 10. Dr. Edgar Wunder, Die Linke, (Gerd Wolf)
Technischer Ausschuss
Mitglieder und Stellvertrete*/innen:
1. Roland Kettner, UBL-FDP/FWV, (Heike Dehoust), 2. Helmut Koch, UBL-FDP/FWV, (Dietrich Herold),
3. Stephan Kraus-Vierling, UBL-FDP/FWV, (Klaus Merkle), 4. Lukas Schöfer, CDU, (Antonio Trezza),
5. Florian König, CDU, (Markus Schläfer), 6. Rolf Stahl, OGL, (Walter Heilmann), 7. Thomas Hoffmann, OGL, (Birgit Jänicke), 8. Tobias Hertel, SPD (Alexander Jakel), 9. Andreas Daners, SPD, (Michael Bangert),
10. Dr. Edgar Wunder, Die Linke, (Gerd Wolf)
Sachkundiger Bürger*innen:                Stellvertreter*innen:
Dipl. Ing. Bernd Walter                            Bernd Hartmann
HLZ-Ausschuss (beratend)
Mitglieder:
Mitglieder des Technischen Ausschusses
Sachkundige Bürger*innen:
Josef Stein und Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr und des DRK


4.2    Neubesetzung der beratenden Ausschüsse - Kultur- und Sportausschuss, Kinder-, Jugend- und Schulausschuss, Lokale Agenda, Partnerschaftsausschuss, Seniorenbeirat, Integrationsausschuss und Lenkungsausschuss '1250 Jahre Neckarhausen'
Auf Vorschlag der Fraktionen wurden folgende beratende Ausschüsse gebildet und die Mitglieder und Stellvertreter/innen dazu bestellt:
Kultur- und Sportausschuss
Mitglieder und Stellvertreter*innen:
1. Roland Kettner, UBL-FDP/FWV, (Heike Dehoust), 2. Stephan Kraus-Vierling, UBL FDP/FWV, (Dietrich Herold), 3. Klaus Merkle, UBL-FDP/FWV, (Helmut Koch), 4. Gabi Kapp, CDU, (Lukas Schöfer), 5. Markus, Schläfer, CDU, (Florian König), 6. Walter Heilmann, OGL, (Rolf Stahl), 7. Birgit Jänicke, OGL, (Thomas Hoffmann), 8. Andreas Daners, SPD, (Tobias Hertel), 9. Alexander Jakel, SPD, (Michael Bangert), 10. Ulf Wacker, fraktionslos, (Dr. Edgar Wunder, Die Linke)
Kinder-, Jugend- und Schulausschuss
Mitglieder und Stellvertreter*innen:
1. Helmut Koch, UBL-FDP/FWV, (Heike Dehoust), 2. Stephan Kraus-Vierling, UBL-FDP/FWV, (Dietrich Herold), 3. Klaus Merkle, UBL-FDP/FWV, (Roland Kettner), 4. Lukas Schöfer, CDU, (Gabi Kapp), 5. Markus Schläfer, CDU, (Florian König), 6. Walter Heilmann, OGL, (Rolf Stahl), 7. Birgit Jänicke, OGL, (Thomas Hoffmann), 8. Alexander Jakel, SPD, (Michael Bangert), 9. Andreas Daners, SPD, (Tobias Hertel), 10. Gerd Wolf, Die Linke, (Dr. Edgar Wunder)
Lokale Agenda
Mitglieder und Stellvertreter*innen:
1. Dietrich Herold, UBL-FDP/FWV, (Heike Dehoust), 2. Helmut Koch, UBL-FDP/FWV, (Roland Kettner),
3. Stephan Kraus-Vierling, UBL-FDP/FWV, (Klaus Merkle), 4. Lukas Schöfer, CDU, (Markus Schläfer),
5. Florian König, CDU, (Gabi Kapp), 6. Walter Heilmann, OGL, (Thomas Hoffmann), 7. Birgit Jänicke, OGL, (Rolf Stahl), 8. Andreas Daners, SPD, (Michael Bangert), 9. Alexander Jakel, SPD, (Tobias Hertel), 10. Dr. Edgar Wunder, Die Linke, (Gerd Wolf)
+ Vertreter der Agenda Arbeitskreise als sachkundige Bürger
Partnerschaftsausschuss
Mitglieder und Stellvertreter*innen:
1. Dietrich Herold, UBL-FDP/FWV, (Heike Dehoust), 2. Roland Kettner, UBL-FDP/FWV, (Helmut Koch),
3. Klaus Merkle, UBL-FDP/FWV, (Stephan Kraus-Vierling), 4. Florian König, CDU, (Antonio Trezza), 5. Markus Schläfer, CDU, (Lukas Schöfer), 6. Walter Heilmann, OGL, (Thomas Hoffmann), 7. Rolf Stahl, OGL, (Birgit Jänicke), 8. Tobias Hertel, SPD, (Andreas Daners), 9. Michael Bangert, SPD, (Alexander Jakel), 10 Ulf Wacker, fraktionslos, (Gerd Wolf, Die Linke)
Sachkundige Bürger*innen:
BM i.R. Werner Herold, Silke Buschulte-Ding, Heidi Gade, Erwin Hund, Barbara König, Eberhard Wolff, Vorsitzende/r der IG Partnerschaft, Vorsitzende/r des Kultur- und Heimatbundes Edingen-Neckarhausen
Seniorenbeirat
Mitglieder und Stellvertreter*innen:
1. Dietrich Herold, UBL-FDP/FWV, (Heike Dehoust), 2. Roland Kettner, UBL-FDP/FWV, (Helmut Koch),
3. Klaus Merkle, UBL-FDP/FWV, (Stephan Kraus-Vierling), 4. Gabi Kapp, CDU, (Lukas Schöfer), 5. Antonio Trezza, CDU, (Markus Schläfer), 6. Rolf Stahl, OGL, (Birgit Jänicke), 7. Walter Heilmann, OGL, (Thomas Hoffmann), 8. Tobias Hertel, SPD, (Michael Bangert), 9. Andreas Daners, SPD, (Alexander Jakel),
10. Gerd Wolf, Die Linke, (Ulf Wacker, fraktionslos)
Sachkundige Bürger*innen:
Siegbert Bach, Gerd Brecht, Heidi Gade, Brigitte Häusle, Inge Honsel, Hannelore Lueg, Elisabeth Müller, Heidrun Stahl
Integrationsausschuss
Mitglieder und Stellvertreter*innen:
1. Heike Dehoust, UBL-FDP/FWV, (Helmut Koch), 2. Dietrich Herold, UBL-FDP/FWV, (Stephan Kraus-Vierling), 3. Roland Kettner, UBL-FDP/FWV, (Klaus Merkle), 4. Antonio Trezza, CDU, (Gabi Kapp), 5. Florian König, CDU, (Lukas Schöfer), 6. Walter Heilmann, OGL, (Thomas Hoffmann), 7. Birgit Jänicke, OGL, (Rolf Stahl), 8. Alexander Jakel, SPD, (Andreas Daners), 9. Michael Bangert, SPD, (Tobias Hertel), 10. Gerd Wolf, Die Linke, (Dr. Edgar Wunder)
Sachkundige Bürger*innen:
Silke Buschulte-Ding, Dursun Kandogmus, Jennifer Elster, Brigitte Häusle, Walter Heilmann, Maryvonne Le Flécher, Nico Smirloglou, Theodoros Tzikas, Birsen Yanarsönmez
Lenkungsausschuss 1250 Jahre Neckarhausen
Mitglieder:
Gemeinderat; Roland Kettner
Gemeinderat, Florian König
Gemeinderat, Tobias Hertel
Gemeinderat, Walter Heilmann
Gemeinderat, Dr. Edgar Wunder

Sachkundige Bürger:
Je ein Vertreter der Kirchengemeinden, der Graf-von-Oberndorff-Schule, der VHS Edingen-Neckarhausen, des Kultur- und Heimatbundes Edingen-Neckarhausen, der Interessengemeinschaft Partnerschaft (IGP)

4.3    Bestellung der Vertreter der Gemeinde Edingen-Neckarhausen in den Verbänden
- Abwasserverband "Unterer Neckar" und Aufsichtsrat Bau- und Grundstücks GmbH

Der Gemeinderat bestellte folgende Vertreter/innen für den Abwasserverband “Unterer Neckar“:
Ordentliche Mitglieder der Verbandsversammlung und Stellvertreter*innen:
Bürgermeister Simon Michler (Edingen-Neckarhausen, (Bürgermeister Michael Kessler, Heddesheim),
Dietrich Herold, UBL-FDP/FWV, (Helmut Koch), Lukas Schöfer, CDU, (Antonio Trezza), Andreas Daners, SPD, (Tobias Hertel)

Der Gemeinderat bestellte folgende Vertreter/innen für den Aufsichtsrat der Bau- und Grundstücks GmbH:
AufsichtsratsvorsitzenderBürgermeister Simon Michler
Gemeinderat, Dietrich Herold, UBL-FDP/FWV
Gemeinderat, Roland Kettner, UBL-FDP/FWV
Gemeinderat, Stephan Kraus-Vierling, UBL-FDP/FWV
Gemeinderätin, Gabi Kapp, CDU
Gemeinderat, Florian König, CDU
Gemeinderat, Thomas Hoffmann, OGL
Gemeinderat, Rolf Stahl, OGL
Gemeinderat, Tobias Hertel, SPD
Gemeinderat, Alexander Jakel, SPD

Gemeinderat, Dr. Edgar Wunder, Die Linke

5.    Wahl der Bürgermeister-Stellvertreter/innen
Der Gemeinderat wählte, entsprechend dem SPD-Vorschlag, Alexander Jakel als vierten Bürgermeister-Stellvertreter.

6.    Teilnahme am Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsverfahren European Energy Award (eea)
-Antrag der OGL-Gemeinderatsfraktion zur öffentlichen Beratung und Beschlussfassung durch den Gemeinderat-

Der European Energy Award (eea) ist ein Qualitätsmanagementverfahren für eine umsetzungsorientierte Energie- und Klimaschutzpolitik, welches prozessorientiert angelegt ist. Es erfolgt in Zyklusphasen, wobei ein Zyklus 4 Jahre umfasst.
Bestandteile dieses Verfahrens sind u.a.
⦁    Analysieren - Durchführung der Ist-Analyse
⦁    Planen - Erstellung des Arbeitsprogramms
⦁    Durchführen - Umsetzung der Projekte
⦁    Prüfen – Audit
⦁    Anpassen Aktualisierung der Ist-Analyse sowie
⦁    Zertifizierung und Auszeichnung.
Zu Beginn des Prozesses wird mittels einer Ist-Analyse eine Bestandsaufnahme der Kommune über bereits abgeschlossene Maßnahmen und dem weiteren Potential erstellt. Basierend hierauf wird im Folgeschritt ein „Energiepolitisches Arbeitsprogramm (EPAP)“ erstellt.
Basierend auf Erfahrungen von bereits am European Energy Award (eea) teilnehmenden Kommunen ist mit einer jährlichen Summe von ca. 10.000 Euro in Form von Beratungsgebühren inklusive der jährlichen Teilnahmegebühr von 1.785 Euro zu rechnen. Diese muss bei Teilnahme der Gemeinde am eea über einen Zeitraum von mindestens 4 Jahren in den Haushalt eingestellt werden.
Es stellen sich folglich Gesamtausgaben in Höhe von mindestens 40.000 Euro über 4 Jahre plus die Zertifizierungsgebühr am Ende des vierten Jahres in Höhe von ca. 2.500 Euro bzw. externe Zertifizierungsgebühr für den eea Gold in Höhe von 3.570 Euro.
Für neu teilnehmende Kommunen entfällt der Teilnahmebetrag im ersten Jahr. Zusätzlich können Kommunen eine einmalige Förderung in Höhe eines Festbetrags von 10.000 Euro beantragen. In Summe ergeben sich somit Gesamtkosten in Höhe von ca. 38.000 Euro, verteilt auf 4 Haushaltsjahre.
Herr Kolbe von der Kliba Heidelberg ist mit diesem Thema betraut und als Berater beim EEA tätig. Er war daher in der Sitzung anwesend, erläuterte das Verfahren und beantwortete die Fragen der Gemeinderäte
Der Gemeinderat nahm vom Antrag der OGL-Gemeinderatsfraktion zur Teilnahme am Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsverfahren European Energy Award (eea) sowie den Erläuterungen Kenntnis. Der Gemeinderat diskutierte über die Ziele und wog diese unter- und gegeneinander ab.
Der Gemeinderat entscheidet in der nächsten Sitzung (Dezember 2021) über die Teilnahme am European Energy Award (eea).
Der Antrag der Fraktion Die Linke wurde mündlich von Bürgermeister Michler und Bau- und Umweltamtsleiter Dominik Eberle beantwortet.

7.    Bebauungsplan "Hauptstraße II im Ortsteil Neckarhausen - TÄP IX"
- Erweiterung des Geltungsbereich -

Alexander Jakel war zu diesem Tagesordnungspunkt befangen und nahm im Zuschauerraum Platz.
Der Gemeinderat wog die von Stadtplaner Lörsch vorgestellten Überlegungen und den Aufstellungsbeschluss vom 21.07.2021 gegeneinander ab. Er kam zu dem Ergebnis, dass Bebauungsplanverfahren für beide Straßenseiten fortzuführen.
Der vergrößerte Geltungsbereich soll in einer der nächsten Sitzungen beschlossen werden. Das Bebauungsplanverfahren wird künftig unter dem Namen „Südliche Hauptstraße Neckarhausen“ fortgeführt.
Die Beschlüsse wurden einstimmig bei neun Enthaltungen der UBL-FDP/FWV-Fraktion (6) und der Gemeinderäte Jänicke, Stahl und Wunder getroffen.

8.    Eigenbetrieb Wasserversorgung - Kalkulation Wassergebühren
Kalkulation der Wassergebühren 2022 - Änderung der Wasserversorgungssatzung (Eigenbetrieb Wasserversorgung)

Der Gemeinderat beschloss, die Wassergebühren ab 01.01.2022 von 1,85 Euro/m³ Frischwasser auf 1,70 Euro/m³ zu reduzieren.

Nachkalkulation der Wassergebühren 2020
Die Nachkalkulation 2020 ergab eine erforderliche Gebühr von 1,62 Euro/m³.
Das verbesserte Ergebnis kommt insbesondere durch die Wiederaufnahme der Wasserlieferung an die Stadt Heidelberg durch den Wasserversorgungsverband „Neckargruppe“ zustande.
Der Gemeinderat nimmt die Nachkalkulation 2020 einstimmig zustimmend zur Kenntnis.

9.    Antrag auf Befreiung zur Errichtung einer geschlossenen Einfriedung in der Elisabethenstraße
Dem Antrag auf Befreiung von §6 der textlichen Festsetzungen des Bebauungsplanes zur Errichtung einer Einfriedung in Höhe von 1,80m in der Elisabethenstraße wurde mehrheitlich bei sechs Gegenstimmen der OGL-Fraktion (4) und den Gemeinderäten Dehoust und Wunder und bei einer Enthaltung von Gemeinderat Kraus-Vierling zugestimmt. Der Gemeinderat regte an, dass die Zaunanlage begrünt wird.


10.    Bekanntgaben
Keine.

11.    Anfragen aus dem Gemeinderat
Es wurden Anfragen der Gemeinderäte beantwortet.