Gemeinde Edingen-Neckarhausen

Seitenbereiche

1250 Jahre Geschichte

Rathaus

Aktuelles

Radservice-Station eingeweiht

Bild:
Nicoline Pilz (Rhein-Neckar-Zeitung)
Bild:
Nicoline Pilz (Rhein-Neckar-Zeitung)

„RadSERVICE“-Station am 25. Juni in Neckarhausen eingeweiht!
Radfahren soll im Alltag einfach und flexibel möglich sein. Eine Panne kommt da meist ungelegen – insbesondere, wenn man das passende Werkzeug nicht dabei hat.
Unliebsame Erfahrungen wie diese will der Rhein-Neckar-Kreis in Kooperation mit der Initiative „RadKULTUR“ durch so genannte „RadSERVICE“-Station vorbeugen.
Insgesamt 24 dieser nützlichen Reparaturmöglichkeiten entstehen im Laufe des Sommers im ganzen Rhein-Neckar-Kreis. Radlerinnen und Radler können dann dort kostenlos ihr Fahrrad aufpumpen und kleinere Reparaturen vornehmen.
Am vergangenen Montag konnten Bürgermeister Simon Michler und Umweltbeauftragte Vivien Reinhard eine dieser Station einweihen.
Für Alfons Steinhauser kam die neue Radservicestation an der Max-Hütte oberhalb des Fähranlegers in Neckarhausen da gerade recht: Der Kehlheimer war mit seiner Frau auf dem Weg nach Mannheim, sah die Station und erklärte sichtlich erfreut: „Bei Ihnen krieg‘ ich Luft.“ Sprachs, griff zur Luftpumpe, öffnete das Ventil am Radreifen und stellte fest: „Es klappt.“
Neben einer Luftpumpe für alle gängigen Ventile liegen dort auch Werkzeug für kleine Ausbesserungen am Fahrrad bereit.
Der Rhein-Neckar-Kreis stellt die Stationen in Kooperation mit den beteiligten Kommunen, Radgeschäften und diversen Vereinen im Rahmen der Förderung durch die „Initiative RadKULTUR“ des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg und in Zusammenarbeit mit dem ADFC auf.
„Wir haben rund 500 Euro plus Montage investiert“, sagte Reinhard. „Der Standort hier ist ideal“, ergänzte der Bürgermeister. An der Fähre ist immer viel los und der Radverkehr in Richtung Mannheim, Heidelberg oder Schwetzingen beträchtlich.