Gemeinde Edingen-Neckarhausen

Seitenbereiche

1250 Jahre Geschichte

Rathaus

Aktuelles

Gemeindeentwicklung

Bild: 
Malcolm Carpenter
Bild:
Malcolm Carpenter

Bürgerinfo: Vorstellung der Planungen zur möglichen Bebauung des Tennisgeländes in Edingen
An der Bürgerinformationsveranstaltung zur geplanten Bebauung der Tennisplätze in Edingen Südwest nahmen zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger teil.
Bürgermeister Simon Michler stellte zu Beginn nochmals klar, dass die Tennisplätze am aktuellen Standort in Edingen keine Zukunft haben, da die Genehmigung für das Tennisgebäude nur bis Mitte 2019 gilt. Mit Blick auf die Realisierung von Neckarhausen Nord ist eine Zusammenlegung der aktuell in Edingen und Neckarhausen befindlichen Tennisplätze sinnvoll.
Da die Fläche der aktuellen Tennisplätze bereits versiegelt ist, sieht die Verwaltung hier eine Möglichkeit für eine Nachverdichtung und Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum.
Im Nachgang zur ersten Bürgerinformationsveranstaltung am 04.07.2017 hatten Gemeinderäte aller Fraktionen zusammen mit der Verwaltung und dem beauftragten Planungsbüro in zwei Workshops einen Entwurf erarbeitet, den ein Vertreter des Büros in der Sitzung vorstellte und erläuterte. Das gezeigte Zwischenergebnis hatte u.a. einen möglichst geringen Eingriff in die Natur zum Ziel, weshalb der Entwurf auch eine Tiefgarage enthielt.
Der Entwurf nach derzeitigem Stand enthält sechs barrierefrei zugängliche Mehrfamilienhäuser mit fünf bis sechs Wohnungen pro Gebäude sowie drei Grundstücke mit Doppelhausbebauung. Die Erschließung könnte über zwei Seiten (Hundert Morgen und Im Vogelskorb) erfolgen, ohne jedoch eine Durchfahrt zu ermöglichen. Über einen öffentlichen Erschließungsweg könnten Radfahrer und Fußgänger das Gebiet durchqueren. Der Planer machte deutlich, dass es sich bei dem Entwurf um den aktuellen Stand der Planungen handele und Änderungen weiterhin möglich seien.

Kritisiert wurde der Wegfall des Rodelhügels. Der Planer stellte klar, dass bei den Planungen bereits der geringstmögliche Eingriff berücksichtigt wurde. Würden die Doppelhausbebauung in den Nord-Östlichen Teil hin zum Robert-Walter-Weg verschoben, wäre hier ein deutlich größerer Eingriff zu verzeichnen und der Vorteil der bereits vorhandene Erschließung über die Straße Hundert Morgen bliebe ungenutzt.
Bürgermeister Michler stellte nochmals klar, dass die Kleingartenanlage nicht in die Planungen einbezogen wurde und auch nicht überbaut werden soll.
Die Bürgerinnen und Bürger waren eingeladen, über den Vorschlag zu diskutieren und nutzten diese Möglichkeit auch. So wurde gelobt, dass der Durchgangsverkehr nicht ermöglicht wird. Als Ersatz für einen möglichen Verlust des Rodelhügels könnte eine Aufwertung des Spielplatzes stattfinden.
Es wurde angeregt auch Seniorengerecht zu bauen, da Seniorinnen und Senioren dann wiederum Häuser bzw. Wohnraum für Familien freimachen könnten. Dies ist durch die Planungen eines barrierefreien Zugangs der Wohnungen bedacht. 
Als nächsten Schritt wird der Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung am 20.06.2018 über die Inhalte des Bebauungsplans beraten und beschließen, auf deren Grundlage dann der Bebauungsplanentwurf gefertigt wird. Mit einem Abschluss des Bebauungsplanverfahrens ist in ca. 12 bis 18 Monaten zu rechnen. Eine Bebauung wäre somit ab 2020 denkbar.

Planunterlagen (PDF-Datei)
Bebauungsplan „Edingen Südwest -Teiländerung V “ Tennisplätze