Gemeinde Edingen-Neckarhausen

Seitenbereiche

1250 Jahre Geschichte

Rathaus

Aktuelles

Unfallverhütung

Überprüfung der Standsicherheit von Grabmalen
Ab dem 24.04.2017 wird auf beiden Gemeindefriedhöfen in Edingen und Neckarhausen eine Überprüfung der Grabmale auf Standsicherheit durch Bedienstete der Gemeinde Edingen-Neckarhausen durchgeführt.
Der Gemeinde als Friedhofsträger obliegt gemäß § 7 des Bestattungsgesetzes für Baden-Württemberg die Verkehrssicherungspflicht auf dem Friedhof.
Diese umfasst u.a. auch die Sorge für die Standsicherheit der Grabausstattungen, insbesondere der Grabsteine.
Die aufgestellten Grabsteine müssen deshalb in regelmäßigen Abständen auf ihre Standsicherheit hin geprüft werden. Die Prüfung erfolgt entsprechend den Vorgaben der zuständigen Berufsgenossenschaft als sogenannte „Druckprobe“. Die Gemeindebediensteten sind angewiesen, die präzisen Vorschriften der Berufsgenossenschaft einzuhalten.
Neben der Gemeinde als Friedhofsträger sind vor allem die Nutzungs- und Verfügungsberechtigten der Grabstätten für den verkehrssicheren Zustand der Grabmale und sonstigen Grabausstattung verantwortlich.
Grabmale, deren Standsicherheit nicht mehr gewährleistet ist, werden durch Aufkleber gekennzeichnet. Die Nutzungs- bzw. Verfügungsberechtigten der betreffenden Gräber werden gebeten die Grabsteine dann umgehend durch einen Steinmetzbetrieb fachgerecht befestigen zu lassen. Grabmale, die eine unmittelbare Gefahr darstellen, müssen auf Kosten des Grabnutzungsberechtigten gesichert oder unter Umständen sogar umgelegt werden.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Nutzungs- bzw. Verfügungsberechtigten für alle Unfälle haften, die durch das Umstürzen von nicht mehr standfesten Grabsteinen verursacht werden.

Kontakt:
Standes- & Friedhofsamt
Ingeborg Fehringer, Telefon: 06203/808135
Marion Wörner, Telefon: 06203/808134